RICHTIGES TRAININGSALTER.

Warum man erst ab 15 richtig trainieren sollte, hat zwei wichtige Begründungen, die wir euch nachfolgend  gerne erläutern:


GESUNDHEITLICHE GRÜNDE

In Netzwerken und Foren wird häufig gefragt, ab welchem Alter man sich in einem Studio anmelden sollte.

Für Jugendliche vor Vollendung des 18. Lebensjahres ist eine Mitgliedschaft natürlich nur mit Einwilligung der Erziehungsberechtigten möglich.

Das Mindestalter 15 ist nicht einfach so festgelegt worden, dahinter stecken gesundheitliche Gründe.

„Wenn man in die zweite Phase der Pubertät eintritt, die Adoleszenz, kann man mit dem Krafttraining im Fitnessstudio beginnen. Das passiert ungefähr mit 15 Jahren, wobei es natürlich „Frühstarter“ und „Spätzünder“ gibt. Die Knochen und Gelenke sind dann stabil genug, um annähernd wie ein Erwachsener trainieren zu können.“

Der Artikel „Krafttraining im Kindesalter“ (www.dr-gumpert.de) beschäftigt sich intensiv mit diesem Thema.

Grundsätzlich gilt immer: Trainer fragen, falls ihr euch unsicher seid oder besser ist, wenn ihr euch regelmäßig einen Trainingsplan erstellen lasst. Damit setzt ihr neue Trainingsanreize und könnt davon ausgehen, dass euch die Übungen richtig erklärt werden.

RECHTLICHE GRÜNDE

Bleibt noch die Frage, warum eure Eltern dem Vertrag zustimmen müssen. Bis zum Ende des 18. Lebensjahres seid ihr nur beschränkt geschäftsfähig. Deshalb müssen eure Eltern schriftlich einwilligen, dass ihr euch bei den TopFit-Studios anmeldet. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten:

Ihr nehmt eure Eltern mit, wenn ihr euch anmeldet. Sie können den Vertrag direkt im Studio unterschreiben. Ist das nicht möglich, schreiben wir euch eine Bestätigung, die eure Eltern zuhause unterschreiben müssen. Eine Kopie des Personalausweises brauchen wir dazu ebenfalls.